Mindestmaße

In Nordrhein-Westfalen gültige Mindestmaße und abweichende Mindestmaße (rote Schrift) des Vereins

Fische nachbenannten Arten dürfen dem Wasser nur entnommen werden, wenn sie mindestens folgende Länge haben, gemessen von der Kopfspitze bis zum Ende des längsten Teiles der Schwanzflosse:

Aal50 cm   Seeforelle50 cm
Barbe35 cmSeesaibling30 cm
Nase30 cm
Karpfen35 cmZander40 cm / 60 cm
Hecht45 cm / 60 cmÄsche30 cm
Aland25 cmSchleie25 cm / 30 cm
Bachforelle25 cm / 28 cm

Schonzeiten

In Nordrhein-Westfalen gültige Schonzeiten

Ganzjährige Schonzeiten

Fische: Stör, Schneider, Maifisch, Finte, Steinbeißer, Nordseeschnäpel, Wandermaräne, Groppe, Koppe, Moderlieschen, Quappe, Schlammpeitzger, Schmerle, Elritze, Zwergstichling, Bitterling, Lachs, Meerforelle.

Neunaugen: Flussneunauge, Bachneunauge, Meerneunauge.

Krebse: Edelkrebs, Europäischer Flusskrebs, Steinkrebs.

Muscheln: Flache Teichmuschel, Gemeine Teichmuschel, Flussperlmuschel, Kleine Teichmuschel, Bachmuschel, Malermuschel, Flussmuschel.

Graskarpfen sind ganzjährig geschont (in stehenden Gewässern)!!

Befristete Schonzeiten:

Seeforelle, Bachforellen und Seesaiblinge vom 20. Oktober bis 15. März

Äschen und Nasen vom 1. März bis 30. April

Zander vom 1. April bis 31. Mai

Barben vom  15. Mai bis 15. Juni

Hechte vom 15. Februar bis 30. April